Willkommen beim Skiclub Sasbach e.V.

Hochalpentour im Montafon vom 16.09- 18.09.2016

3. Partnerschaftslauf Marmoutier-Obersasbach

Der Skiclub beteiligt sich ein drittes Mal mit einer Radgruppe beim

Partnerschaftslauf am 08. Oktober 2016.

Um 6.30 starten wir am Zwetschgenbrunnen in Sasbach.

Ankunft in Marmoutier ca. 11.30  h.

Nach der Mittagspause radeln wir gestärkt dem Winzerfest in der

Grindehalle entgegen, wo wir gemeinsam mit den Traktoren und Läufern

um 19.00 ankommen werden.

Die Fahrstrecke hin und zurück beträgt ca. 140 km.

Da wir ein Begleitfahrzeug zur Verfügung haben, wären nach

Absprache auch Teilstrecken möglich.

Anmeldung bei Manuela Wiegert Tel 07841-699570

                          Oder E-Mail kfz-wiegert@t-online.de

Ein weiteres Mal: Hoch hinaus mit dem Skiclub  

In schwindelnde Höhen  begaben sich

13 Kinder, die im Rahmen des Sasbacher Ferienprogramms

beim Skiclub teilnahmen.

Ausgerüstet mit Klettergurt und Kletterschuhen ging es

in der Kletterhalle Baden-Baden die 13 m hohe Kletterwand hinauf.

Für manche ein Kinderspiel, jedoch für andere eine große

Herausforderung an die Decke der Kletterhalle zu gelangen.

Dass die Kinder jede Menge Spaß hatten, zeigte sich an den

aufregenden Gesprächen bei der Heimfahrt mit dem SC-Bus.

Insgesamt können wir auf einen tollen Ferienprogramm-Punkt

zurückblicken.

Danke den Betreuern und Kindern für die Teilnahme.

Hoch hinaus mit dem Skiclub Sasbach

Ein spannender erster Ferientag bot sich unseren

Jugendlichen des Skiclubs.

Ausgerüstet mit Klettergurt und Kletterschuhen ging es

in der Kletterhalle Baden-Baden hoch hinaus.

Mancherlei Kräfte wurden motiviert um es bis an die

Decke der Kletterhalle zu schaffen.

Nach mehreren Durchgängen war der einfache

Weg nach oben keine Frage mehr für unsere Teilnehmer.

Gespickt durch verschiedene Routen gingen die Heraus-

forderungen weiter, bis sogar die senkrechte Wand

erklommen werden konnte.

Wieder einmal mehr bewiesen unsere Kinder –u. Jugendlichen

wie sportlich, kräftig und mutig sie sind.

Insgesamt war es für die Verantwortlichen und Kinder

ein gelungener erster Ferientag.

SBW-Konditionswettkampf in Konstanz - 24.07.2016

Einen guten Eindruck hinterließ Jonas Schoch mit dem dritten Platz beim Kondiwettkampf der Skiverbände Baden-Württemberg in Konstanz. Dass die alpinen Rennläufer nicht nur Skifahren können, zeigten die Athleten aus ganz Baden-Württemberg beim diesjährigen Sommerwettkampf. Fünf Stationen mit skispezifischen Anforderungen an Koordination, Balance, Vielseitigkeit, Kraft und Ausdauer waren zu bewältigen. Jonas Schoch ging mit knapp 20 weiteren Athleten in der U14 an den Start und konnte sich mit Platzierungen zwischen Rang 2 und 6 bei allen Stationen im Vorderfeld einreihen. Die Tatsache, dass er in den vergangenen Wochen verletzungsbedingt nur eingeschränkt trainieren konnte, macht das Ergebnis umso bemerkenswerter. In den nächsten Wochen und Monaten werden die weiteren Grundlagen für den kommenden Winter gelegt. Der Trainingsplan sieht in den Ferien unter anderem zwei Trainingslehrgänge am Leistungszentrum Herzogenhorn vor, bevor es am Ferienende mit dem Landesschülerkader bereits wieder zum Schneetraining in die Alpen geht.

KidsCup Ehrenkirchen und Urach  – 17.07.2016/23.07.2016

Die letzten Rennen vor den Ferien verschlugen Felix Kurz wiederum in den Südschwarzwald. In Ehrenkirchen waren bei hochsommerlicher Hitze in der U9 drei Runden auf und um den mit Hindernissen aufgepeppten Hartplatz zu fahren. Vom ungünstigen Startplatz 14 musste Felix die wenigen Überholmöglichkeiten maximal ausnutzen, und so machte er es ungeheuer spannend, bis er in der vorletzten Kurve die  Spitzenposition übernahm und denkbar knapp mit einer Sekunde Vorsprung gewann.

Deutlich entspannter lief es in Urach, wo endlich mal nach Ergebnissen aufgestellt wurde und Felix Kurz auf Startplatz Eins loslegen durfte und auch sofort die Führung übernahm. Auf dem sehr welligen Kurs, gespickt mit Anlegern des Bikeparks, war einiges an Fahrkönnen gefragt. Felix konnte schnell einen Vorsprung herausfahren, den er bis ins Ziel des sehr kurzen Rennens locker verwalten konnte.  

Heuübernachtung der Rennmannschaft – 16./17.07.2016

Zur Heuübernachtung traf sich der harte Kern der Rennmannschaft in Sasbach am Mapello-Platz.

Zu Fuß ging es Richtung Achern um mit der Achertalbahn nach Ottenhöfen zu gelangen.

Nach kurzem Stopp am Spielplatz folgten wir dem Mühlenweg nach Seebach zum Abenteuerspielplatz mit Wasserlauf.

Nach kurzer Stärkung machten wir uns auf in Richtung Vollmers Mühle, wo uns die Erzknappen vom Silbergründle erwarteten.

Ausgestattet mit Gummistiefel, Regenmantel, Taschenlampe sowie Helm führten sie uns in die Tiefen des Schwarzwaldes hinunter. Bei angenehmen 8-9 Grad durchforsteten wir die Stollen.

Anschließend erklommen wir über Vollmers Mühle den Schlussanstieg zum Ferienhof Fischer um unser Heubett herzurichten. Bei Rahmkuchen satt ließen wir den schönen Tag zu Ende gehen und uns ins Heu fallen.

Nach dem Frühstück wurde der Fischerhof-Fussballpokal ausgespielt, welchen die Bergziegen knapp gewannen.

Jana Schoch macht weite Sprünge - 03.07.2016

Zum Abschluss eines Trainingswochenendes des alpinen Schülerkaders im Bezirk 1 fanden in Bad Griesbach die Bezirksmeisterschaften im Sprunglauf statt. Für die alpinen Rennläufer ging es schon traditionell über die Kinderschanze. Als einzige Vertreterin des Skiclub Sasbach ging Jana Schoch in die Anlaufspur. Sie sprang bei den Schülerinnen mit sieben und siebeneinhalb Metern exakt die gleiche Weite wie Anna Herrmann vom Skiclub Hundsbach, konnte sich aber dank der besseren Haltungsnoten am Ende über den ersten Platz freuen.

Mountainbike-Rennwochenende – 09./10.07.2016

Die Nachwuchsbiker gingen ein weiteres Mal in Haslach beim Kinderrennen an den Start. Finn Schell zeigte in der U5, dass an ihm heute nichts vorbeigeht und gewann souverän in der Klasse U5. Nur ganz haarscharf am Podest vorbei düste Mika Schell in einer sehr starken Konkurrenz der U7, bei der 13 Rennfahrer ihr Können zeigten. Auch Felix Kurz ging schon früh in Führung und gab diese während der zwei Rennrunden der U9 nicht mehr ab. Für die Sieger gab es Pokale und für alle Aktiven traditionell sehr schöne Preise und obendrauf noch jeweils ein Eisgutschein als Belohnung für die sportlichen Leistungen bei fast schon tropischen Bedingungen.

Bereits am Vortag hatte Felix Kurz beim KidsCup in Freiburg ebenfalls Sommerhitze pur erlebt. Er musste in diesem Rennen in der U11 starten und konnte sich auf dem selektiven Kurs als Bester seines Jahrgangs behaupten und landete zum Schluss auf dem 14. Platz.  

Pactimo-Kids-Cup-Serie

In der Pactimo-Kids-Cup-Serie standen für Felix Kurz Anfang Juni die nächsten Rennen an. In Sankt Märgen war der Wiesenkurs stark aufgeweicht, was insbesondere die Fahrer der älteren Jahrgänge ordentlich Kräfte kostete. In der U9 gab Felix Kurz gleich nach dem Start richtig Gas und hatte sich bereits nach einer halben Runde von Startplatz 10 an die Spitze gesetzt. Er konnte nach zwei Runden mit deutlichem Vorsprung durchs Ziel fahren, für welches kurzerhand eine Reithalle umfunktioniert wurde.

In Kirchzarten waren die Nachwuchsfahrer zu Gast bei Mitteleuropas größtem Bike-Marathon-Spektakel. Alleine 350 Starter in den Kids-Klassen bedeuteten Rekordbeteiligung. Auf die U9-Strecke gingen 53 Fahrer. Felix Kurz, wiederum aus der zweiten Reihe gestartet, gelang es, sich vor der Einfahrt in den Hindernisparcours an die Spitze zu setzen, wo er wiederum einen Vorsprung herausfahren und nach zwei Runden als Sieger ins Ziel sprinten konnte.

BAROCK-The true sound of AC/DC zum sechsten Mal live auf der Bühne – 04.06.2016

Es war sie wieder. Diese perfekte, originalgetreue Show, welche das Publikum mitgehen ließ, als wären AC/DC live auf der Bühne. Angetrieben von Sänger Grant Foster aus London und dem extasischen Bandleader Eugen „Angus“ Torscher gab es bei BAROCK-AC/DC Rockn’Roll vom Feinsten auf die Ohren.

Mit dem Opener „Thunderstruck“ waren die Zuschauer gleich mittendrin und drängten sich um Laufsteg und Bühne. Mit „High Voltage“, „Back in Black“ und „Stif upper lip“ folgten genau die Titel, welche die Fans Jahr für Jahr veranlassen, wieder nach Sasbach zu kommen. Doch auch erstmals Angereiste waren begeistert ob der Inszenierung auf höchstem Niveau. Sie vibrierte regelrecht in der Luft, diese Faszination AC/DC, welche neben den Eingefleischten auch immer wieder junges Publikum wie magisch anzieht. Auch Robin aus Kartung, Mitglied einer jungen Nachwuchsband, ist begeistert und vielleicht auch ein klein wenig überrascht ob der Klasse der Band. Und sicher, dass er nicht das letzte Mal live bei BAROCK war.

Bereits im Vorprogramm zeigten Red Hot, warum sie wiederum für dieses Event verpflichtet wurden. Leidenschaftlich und voller Energie heizten sie die Stimmung an trafen mit ihrem breit gefächerten Repertoire den Nerv der Zuschauer.

Als die Dunkelheit vollends über Sasbach hereingebrochen war schwebte die Glocke über die Zuschauer und „Hells Bells“ donnerte vom Steg. „Highway to hell“, „TNT“ und “For those about to rock“ zündeten weitere Feuer beim Publikum und den vier Kanonen auf der Bühne.

„Wieder ein voller Erfolg“, konstatierte der 1. Vorsitzende Joachim Wanner fast schon ungläubig nach der 6. Auflage, für welche das Team vom Skiclub Sasbach seit dem ersten Event beste Rahmenbedingungen schafft. „Alle kommen wieder“, ist man sich sicher in Sasbach, dass es wiederum eine Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte geben wird. 

 

Allen Helfern und Mitwirkenden herzlichen Dank!

 

Erfolgreicher Start in die Mountainbike-Saison

Nahtlos ging es für die Rennsportler des Skiclubs in die Sommersaison, wo einige Radrennen auf dem Programm stehen.

Bereits zwei Wochen nach dem letzten Skirennen starteten Finn und Mika Schell sowie Felix Kurz beim Kids-Cup in Sasbachwalden.

Finn konnte nach schneller Fahrt in der Klasse U5 einen Sieg holen. Mika gelang mit dem 3. Platz in der U 7 ein hervorragender Podestplatz.  

Auch Felix Kurz ließ in der U 9 nichts anbrennen und entschied das Rennen für sich. Beim Pump-Track-Race startete Felix in der Klasse U 13/U11, bei welchem er im Finale seine meist älteren Konkurrenten hinter sich ließ und mit einer Spitzenzeit auf’s oberste Siegerpodest kam.

Mitte April ging es für Felix Kurz zum ersten Rennen des Schwarwälder Pactimo-Kids-Cup nach Hausach. Auf der technisch sehr anspruchsvollen Strecke leistete er sich keinen Fehler und konnte auch die eingebauten Schikanen ohne Strafpunkte bewältigen. Obwohl in der Klasse U 11 gestartet kam er auf einen hervorragenden 7. Platz und war damit Bester seines Jahrgangs.

In Singen ging es Anfang Mai beim Sparkassen-Kids-Cup weiter. Hier gelang Felix Kurz im stark besetzten Feld auf technisch einfacher Strecke ein Start-Ziel-Sieg in der Klasse U9.